Inhalt

Veranstaltung

EnergieManager (IHK)

European EnergyManager

Beschreibung

Da die Energiekosten kontinuierlich steigen und direkt auf den Produktpreis durchschlagen, entscheiden Energiesparen und die Steigerung der Energieeffizienz zunehmend über Gewinne und Verluste. Die aktuellen Entwicklungen in der Energiewirtschaft wie z. B. Einführung des Emissionshandels und Liberalisierung der Märkte verschärfen die Lage und zwingen zu Einsparungen. Mit dem Training zum international anerkannten EnergieManager (IHK) tragen Sie dieser Entwicklung Rechnung. Sie bekommen theoretische Inhalte kurz, prägnant und praxisnah vermittelt und profitieren von einem internationalen Netzwerk real und virtuell. Das und eine Projektarbeit im eigenen Unternehmen garantieren eine schnelle Umsetzung von Effizienzmaßnahmen und eine gute Vorbereitung auf die Einführung eines Energiemanagements.

Gliederung und Inhalte

Methodik und Vorgehensweise:
Anwendungsorientiertes Konzept mit folgenden Hauptelementen:
  • inhaltliche Ausrichtung auf das in der Praxis Wesentliche
  • kurze und prägnante theoretische Inputs mittels verständlicher Materialien
  • direkte Umsetzung durch Berechnungsübungen mit Energiedaten aus den Unternehmen
  • Umsetzungsunterstützung durch praxisgerechte Checklisten und Excel-Berechnungstools
  • Bearbeitung einer energetischen Schwachstelle im Unternehmen im Rahmen einer lehrgangsinternen Projektarbeit
  • Anwendungsunterstützung und Selbstlernen durch eine geschlossene Community im Internet www.energiemanager.eu
Inhaltliche Schwerpunkte:
  • Energietechnische Grundlagen
  • Projektmanagement
  • Wirtschaftlichkeitsrechnung
  • Energiemanagement | Lastmanagement
  • Energie- und Emissionshandel
  • Gebäudeenergiebedarf | Energieeffiziente Gebäude
  • Heizungstechnik
  • Prozesswärme, Dampf, Wärmerückgewinnung
  • Kraft-Wärme-Kopplung
  • Lüftungs- und Klimatechnik
  • Kältetechnik
  • Elektrotechnik, Elektrische Antriebe
  • Beleuchtung
  • Druckluft
  • Solartechnik
  • Energie aus Biomasse
  • Green IT
  • lehrgangsinterner Abschlusstest/Projektarbeit

Voraussetzungen

Es werden naturwissenschaftlich-technische Grundkenntnisse mindestens auf dem Niveau einer Technikerausbildung vorausgesetzt. Ein naturwissenschaftliches Studium ist nicht zwingend erforderlich, jedoch sollten umfassende Kenntnisse der naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen vorhanden sein, da diese im Lehrgang nur kurz einführend behandelt werden können. Eine rein kaufmännische Qualifikation ist als Grundlage für die Teilnahme für gewöhnlich nicht ausreichend.

Der Kurs enthält 60 Selbstlernstunden, in denen die Teilnehmer über ihren Zugang zum EnergieManager-Forum im Internet mit den Materialien des Lehrganges arbeiten. Daher sind folgende technische Mindestvoraussetzungen für eine Teilnahme notwendig:

  • Rechner mit Internetzugang und Drucker
  • Microsoft-Standardsoftware, insbesondere MS Word, Excel und Powerpoint

Im Lehrgang werden nur die jeweiligen Skripte der Dozenten den Teilnehmern als Kopien ausgegeben; die Standardtrainingsmaterialien werden durch die Teilnehmer direkt aus dem Online-EnergieManager-Forum heruntergeladen und - sofern gewünscht - durch Sie ausgedruckt.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus technischen Bereichen, Meister, Techniker, Ingenieure, betriebliche Umweltbeauftragte mit energietechnischen Aufgaben

Abschlussart

IHK-Lehrgangszertifikat

Abschluss

EnergieManager (IHK)

Unterrichtsform

Präsenzveranstaltung

Veranstalter

IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH

Art der Veranstaltung

berufliche Weiterbildung

Termin zur Veranstaltung

12.01.2018 - 31.08.2018 Lehrgangsort: Dresden

Es sind noch Plätze frei!
Zeitraum
12.01.2018 - 31.08.2018
zeitliche Durchführung
Fr, 16:00 - 19:15 Uhr
Sa, 08:00 - 15:00 Uhr (2x mtl.)
Unterrichtsstunden
250
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
3.100 EUR
Förderung
 

Soldaten­ver­sorgungs­gesetz

Link zur ausführlichen Beschreibung

Die Leistungen der Berufsförderung und der befristeten Dienstzeitversorgung sollen den Soldaten auf Zeit nach Eignung, Neigung und Leistungsfähigkeit eine individuelle Qualifizierung ermöglichen, sie auf die Zeiten der zivilberuflichen Bildung und der Tätigkeits- oder Beschäftigungssuche vorbereiten, diese Zeiten finanziell absichern und ihnen zu einer angemessenen Eingliederung in das zivile Erwerbsleben verhelfen.

Broschüre Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

 

Weiter­bildungs­scheck - betrieblich

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind Arbeitgeber (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen des Privatrechts) und Selbständige mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen:
  • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
  • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
  • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
  • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
  • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
  • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.

 

Weiter­bildungs­scheck - individuell

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind:
  • Beschäftigte
  • Auszubildende, Berufsfachschüler (ab vollendetem 18. Lebensjahr)
  • andere Personengruppen, die (wieder) in das Erwerbsleben eintreten wollen, wie beispielsweise arbeitslose Nichtleistungsempfänger
Gefördert werden Vorhaben der individuell berufsbezogenen Bildung bzw. Weiterbildung zur Verbesserung der beruflich nutzbaren Kompetenzen bzw. Qualifikationen sowie der Steigerung der Beschäftigungschancen von Personen mit einem erhöhten Förderbedarf hinsichtlich der Beteiligung an beruflicher (Weiter-)Bildung.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
02.01.2018
Ansprechpartner
Annegret Böker
Telefon: 0351 2866-565
Fax: 0351 2866-7565
boeker.annegret@bildungszentrum-dresden.de

07.09.2018 - 30.06.2019 Lehrgangsort: Dresden

Es sind noch Plätze frei!
Zeitraum
07.09.2018 - 30.06.2019
zeitliche Durchführung
Fr, 16:00 - 19:15 Uhr
Sa, 08:00 - 15:00 Uhr (2x mtl.)
Lehrgangsort
IHK-Bildungszentrum Dresden
Mügelner Straße 40
01237 Dresden
Preis
3.100 EUR
Förderung
 

Soldaten­ver­sorgungs­gesetz

Link zur ausführlichen Beschreibung

Die Leistungen der Berufsförderung und der befristeten Dienstzeitversorgung sollen den Soldaten auf Zeit nach Eignung, Neigung und Leistungsfähigkeit eine individuelle Qualifizierung ermöglichen, sie auf die Zeiten der zivilberuflichen Bildung und der Tätigkeits- oder Beschäftigungssuche vorbereiten, diese Zeiten finanziell absichern und ihnen zu einer angemessenen Eingliederung in das zivile Erwerbsleben verhelfen.

Broschüre Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

 

Weiter­bildungs­scheck - betrieblich

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind Arbeitgeber (natürliche bzw. juristische Personen oder Personenvereinigungen des Privatrechts) und Selbständige mit Sitz oder Niederlassung im Freistaat Sachsen.

Gefördert werden Vorhaben der betrieblichen Weiterbildung, insbesondere mit folgenden Zielstellungen:
  • Qualifizierung im Zusammenhang mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze und der Erschließung neuer Märkte,
  • Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit sowie Höherqualifizierung von Arbeitskräften,
  • Anpassung der Arbeitgeber an neue Herausforderungen z. B. hinsichtlich von Aufgaben des Unternehmensmanagements, der Fachkräftesicherung oder der Implementierung neuer Technologien,
  • Vorbereitung von Unternehmensnachfolgen,
  • vertiefende bzw. ergänzende Bildungsangebote für Auszubildende in der betrieblichen Berufsausbildung,
  • Qualifizierungen zur Verbesserung des Umwelt- und Ressourcenschutzes im Arbeitsprozess.

 

Weiter­bildungs­scheck - individuell

Link zur ausführlichen Information

Antragsberechtigt sind:
  • Beschäftigte
  • Auszubildende, Berufsfachschüler (ab vollendetem 18. Lebensjahr)
  • andere Personengruppen, die (wieder) in das Erwerbsleben eintreten wollen, wie beispielsweise arbeitslose Nichtleistungsempfänger
Gefördert werden Vorhaben der individuell berufsbezogenen Bildung bzw. Weiterbildung zur Verbesserung der beruflich nutzbaren Kompetenzen bzw. Qualifikationen sowie der Steigerung der Beschäftigungschancen von Personen mit einem erhöhten Förderbedarf hinsichtlich der Beteiligung an beruflicher (Weiter-)Bildung.
anmeldepflichtig
ja
Anmeldefrist
27.08.2018
Ansprechpartner
Annegret Böker
Telefon: 0351 2866-565
Fax: 0351 2866-7565
boeker.annegret@bildungszentrum-dresden.de
docID: D30204